Tom Cain – Survivor

tomcainsurvivorEines der besten Bücher, das ich letztes Jahr gelesen habe war von Tom Cain. In Target ist der Held Samuel Carver erstmal damit beschäftig Lady Dis Leben in Paris zu beschleunigen um dann sein eigenes in rasendem Tempo zu sichern.

Survivor setzt die Geschichte fort. Leider muss Samuel Carver die ersten Seiten in einem Schweizer Krankenhaus verbringen. Die letzte Schlacht in Target hat zu einem Trauma geführt, aus dem der Held erstmal wieder erwachen muss.

Das schafft er dann glücklicher Weise auch irgendwann, und ab diesem Zeitpunkt nimmt die Geschichte an Fahrt auf. Es spielen mit: der russische Geheimdienst, der MI6, das FBI, der CIA, die Armee, ein aussortierter General und ein hoffnungsloser religiöser Fanatiker, der das Harmagedon auslösen möchte. Dazu dienen 132 Atombomben, die die Russen zu Zeiten des Kalten Krieges schön über die ganze Welt verteilt haben.

Sehr spannend zu lesen. Nicht unbedingt realistisch, aber warum auch, wenn es darum geht die Welt zu retten?

Ein Gedanke zu „Tom Cain – Survivor

  1. Spannend ist immer gut. Bin im Moment beschäftigt, aber danach… vielleicht kann ich mir das mal leihen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.