Arcanum

Endlich habe ich mal wieder die Zeit gefunden ein Buch zu lesen.

  • Chris KuzneskiArcanum – Im Zeichen des Kreuzes
  • Chris Arcanum - ArcanumWieder mal ein Verschwörungsthriller rund um Jesus. Der wievielte? Aber einer der Besseren.

    Erst wird in Dänemark ein Priester ans Kreuz genagelt. Anschließend wiederholt sich das Schauspiel in Tunesien und an andern Orten auf der Welt. Zeitgleich werden zwei ehemalige Superagenten der CIA in Spanien gefangen genommen und dann ganz plötzlich wieder entlassen. Sie bekommen den Auftrag einen „ganz bösen“ Wissenschaftler zu jagen. Dieser wiederum kraxelt derweil in den Katakomben von Orviento, in der italienischen Provinz, herum.

    Nun fragt sich der Leser direkt, wie dieses Konstrukt zusammengeführt wird. Und was das ganze letztlich mit der großen Verschwörung um Jesus und das Christentum zu tun haben soll. Es dauert in etwa bis zur Seite zweihundert, dann erkennt man so langsam wo es drauf hinausläuft. Aber dennoch gibt es zum Schluss die erwartete Wende.

    3 Gedanken zu „Arcanum

    1. Hm. Kennst Du zufällig das Paulus-Evangelium von Hohlbein?

      (http://www.amazon.de/Das-Paulus-Evangelium-Wolfgang-Hohlbein/dp/3802534794/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1229287367&sr=8-1)

      Das fand ich sehr gelungen. Wenn das Buch da oben genau so gut und spannend ist, dann setze ich es gerne auf meine Liste der noch zu lesenden Bücher, die im Moment irgendwie immer nur länger wird. 😉 Zum Glück ist ja bald Weihnachten und da dann auch hoffentlich nicht nur Futter-, sondern auch Lesezeit.

    2. Hey, mein Spiegel sagt mir kuniM. Sollte das wirklich stimmen, dann gibt es ein dliblegeipS von Dir. Gut oder böse? 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.