Fünfzig Dinge, die ein NRWler getan haben sollte, … [Update]

… kann man gerade auf WDR2 abstimmen. Neben den obligatorischen „auf den Kölner Dom steigen“ und „in ein Bergwerk einfahren“ stehen auch lustigere Dinge zur Wahl. Mein Favorit ist „Nachsehen, ob es Bielefeld tatsächlich gibt“ und „unter dem Rhein spazieren gehen“. Ich wusste gar nicht, dass letzteres geht.

Viele der fünfzig zur Wahl stehende Dinge habe ich bereits getan, bin sogar mit der Draisine ins benachbarte Holland und mit der Schwebebahn über die Wupper gefahren. Und natürlich habe ich eine Currywurst in Bochum genossen.

Was würde ich gerne noch tun? Vielleicht den Abstich an einem Hochofen miterleben“. Mal sehen, ich fange morgen an mir mal wieder „eine Tüte ´Gemischtes´ an der Bude kaufen“, so wie früher.

[Update:
Platz 1: In ein Bergwerk einfahren
Platz 2: Mit der Wuppertaler Schwebebahn fahren
Platz 3: Auf den Kölner Dom steigen

und leider erst auf
Platz 4: Beim Revierderby Dortmund gegen Schalke dabei sein]

Kleine Frage am Rande noch, was findet sich bei der „13“?

2 Gedanken zu „Fünfzig Dinge, die ein NRWler getan haben sollte, … [Update]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.